Die 26-jährige Sr. Eyerus Debbe stammt ursprünglich aus Nordäthiopien, Merawi – einer Kleinstadt in der Nähe von Bahir Dar.
Da sie eine hervorragende Schülerin, erhielt sie das Hamlin-Hebammenstipendium und begann 2012 ihre Ausbildung. 2015 wurde sie in einem Health Center etwa 20 km entfernt von ihrem Heimatort eingesetzt. Sie war nicht alleine dort, sondern arbeitete zusammen mit einer weiteren Hamlin-Hebamme, die wenige Jahre älter war als sie.
„Vor meinem Abschluss habe ich bereits fast 90 sichere Geburten begleitet, viele Komplikationen bewältigt und die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse durch die praktischen Übungen der Hebammenschule erworben. Dies machte es mir leicht, mich anzupassen. Nach dreieinhalbjähriger Berufserfahrung in der Klinik bin ich selbst und meine Kollegin, die auch bei Hamlin ausgebildet wurde, als die besten und hochqualifiziertesten Hebammen bekannt, die je in der Klinik gearbeitet haben. Die Dörfer der Umgebung kennen alle unsere Namen. Möglich wird dies durch die qualifizierte Ausbildung. “
Eyerus hat bisher an über 600 Babys in dem Health Center zur Welt gebracht. Einige dieser Geburten waren sehr komplitziert und konnten nur im Krankenhaus durchgeführt werden. Jetzt führen Eyerus und ihre Kollegin und Freundin den Hebammenservice des staatlichen Gesundheitszentrums in Birakat, einer der ältesten von Hamlin unterstützten Klinik unter der Aufsicht des Bahir Dar-Zentrums.
Sr. Eyerus hat jetzt ihre eigene Familie gegründet und wurde Mutter von zwei Söhnen, die jetzt 4 und 1 Jahr alt sind. Entbunden hat sie natürlich bei ihrer Kollegin und Freundin.

https://shop.fistula.de/geschenkspenden/81/geschenk-solarlampe-solarkoffer?c=12