Am 22. November 2015 fand wie jedes Jahr der Great Ethiopean Run in Addis statt. Etwa 50.000 Leute waren unterwegs und es war eine große logistische Herausforderung, die ansonsten ständig überfüllten Straßen für einige Stunden für den Autoverkehr zu sperren.  Die richtigen Läufer weit vorneweg, der grüngelbe Lindwurm zog sich kilometerlang durch die Stadt. Wir haben uns in der Mitte aufgehalten, ohne passendes Schuhwerk, trabend, schlendernd, gehend und etwas in Sorge, ob wir die 10 km Asphalt in der Sonne wohl durchhalten. Vorbei an vielen Reggae-Künstlern, Tanzeinlagen, Wasserwerfern zur Erfrischung – und überall wurde gerne angehalten und mitgetanzt.