Dr. Mesfin Molla – Anästhesist im Fistula Hospital

Mehr lesen

Der Anästhesist Dr. Mesfin Molla ist jetzt 44 Jahre alt, verheiratet und Vater. Bevor er ins Fistula Hospital kam, arbeitete Dr. Mesfin über 15 Jahre als Anästhesist in verschiedenen Krankenhäusern in Addis Abeba. Mit seiner langjährigen Erfahrung in Anästhesie, trat Dr. Mesfin 2016 dem Ärzte-Team des Fistula Hospitals bei und arbeitet mit Leidenschaft. Neben seiner professionellen Arbeit hat Dr. Mesfin mit seinem freundlichen Wesen viel Spaß in den OP gebracht.
„Ich habe viele Jahre in verschiedenen Krankenhäusern innerhalb und außerhalb des Landes gearbeitet. Hier im Fistula Hospital fühle ich jedes Mal, wenn ich in die Heilung einer Frau involviert bin, dass ich ein wenig zu Dr. Catherines lebenslangem Erfolg beitragen kann. Diesen Frauen helfen zu können, ein wenig Liebe und Zuneigung zu zeigen, bleibt meine tägliche Leidenschaft „, erklärt Dr. Mesfin.

http://hamlinfistula.de/shop/geschenke/fistel-operation.html

Happy Birthday Dr. Catherine Hamlin

Mehr lesen

Am 24. Januar wird Dr. Catherine Hamlin 94 Jahre alt. Geboren in Australien, studierte sie dort Medizin, heiratete und bekam einen Sohn. 1959 reiste sie zusammen mit ihrem Mann Dr. Reginald Hamlin und ihrem Sohn nach Äthiopien. Ursprünglich wollten sie 2 Jahre bleiben und eine Hebammenschule eröffnen.
Jetzt, fast 60 Jahre später, ist Dr. Catherine Hamlin immer noch in Äthiopien. Sie hat die Hebammenschule eröffnet – aber noch viel mehr bewirkt. Zusammen mit ihrem Mann eröffnete sie das Fistula Hospital und hat seitdem über 50.000 Frauen mit Geburtsfisteln erfolgreich behandelt.
Wir wünschen ihr alles Gute. Frau Dr. Catherine Hamlin lebt in ihrem Häuschen auf dem Gelände des Fistula Hospitals und wird von allem Mitarbeitern rund um die Uhr aufs Beste versorgt. Wir wünschen sehr, dass sie ihren Lebensabend friedvoll und gesund verbringen kann.

http://hamlinfistula.de/shop/buch/dr-catherine-hamlin-das-krankenhaus-am-fluss.html

Teticha Health Center

Mehr lesen

Das Teticha Health Center ist nach der gleichnamigen Kleinstadt benannt und liegt etwa 60 km südlich des Außenzentrums Yirgallem. Gegründet 2011, wurde es schon ein Jahr später mit Hamlin Hebammen besetzt und die Geburtshilfe wird durch HFE* unterstützt und finanziert. Seitdem haben schon 6 gut ausgebildete Hamlin Hebammen in diesem Health Center gearbeitet.

Schwester Emebet, die vor Kurzem nach 6 Jahren Hebammentätigkeit im Teticha Health Center Mentorin für die umliegenden Health Center wurde, erinnert sich: Als meine Kollegin und ich damals hier ankamen, hatten wir am Anfang 4 Geburten im Monat. Jetzt haben wir fast 60 Geburten. Die Frauen der Umgebung waren anfangs sehr misstrauisch, aber der gute Service, der hier geleistet wird, hat sie überzeugt. Die führende Rolle, die von den Hamlin-Hebammen geleistet wird, wurde kürzlich vom regionalen Gesundheitsamt ausgezeichnet.“

Der Einsatz von qualifizierten Hebammen, die Renovierung der Kreisssäle, die medizinische Versorgung und der Bau von Unterkünften, sowie die technische Unterstützung, sind die wichtigsten Maßnahmen, die von HFE in Addis Abeba im Rahmen eines Präventionsprogramms bisher durchgeführt wurden. Wir von Fistula Deutschland unterstützen mit Ihrem Spenden auch dieses Health Center.
*HFE = Hamlin Fistula Ethiopia

http://hamlinfistula.de/shop/geschenke/health-center.html

Christine Lagarde besucht das Fistula Hospital

Mehr lesen

Am Freitag, den 15. Dezember 2017 besuchte die Generaldirektorin des IWF, Christine Lagarde, das Fistula Hospital in Addis Abeba. Ihre Ankunft am späten Nachmittag fand unter strengen Sicherheitsbedingungen statt. Sie wurde begrüßt von seiner Exzellenz, dem Gesundheitsminister Prof. Yifrbiharan, dem HFE Vorstandsmitglied Dr. Mengistu, dem CEO Dr. Tesfaye Yacob und seinem Management-Team sowie von allen Mitarbeitern des Fistula Hospitals. Der medizinische Direktor, Dr. Fekade führte sie durch das Krankenhaus und erklärte ihr alles. Danach gesellte sich Christine Lagarde zu Frau Dr. Catherine Hamlin zu einer traditionellen Kaffeezeremonie und Dr. Tesfaye Yacob gab eine kurze Einführung in die Arbeit des Fistula Hospitals.
Christine Lagarde erklärte Dr. Hamlin: „Sie sind die Mutter aller Mütter, als Mutter verstehe ich, was das bedeutet und im Namen des IWF und meines gesamten Teams möchte ich Ihnen und Ihrem Mann für ihre aufopferungsvolle Arbeit, die Sie hier seit 1959 leisten, danken.“
Der Gesundheitsminister dankte Christine Lagarde auch im Namen der äthiopischen Regierung: „Äthiopien arbeitet hart daran, geburtsbedingte Fisteln in naher Zukunft zu beenden. Die Zusammenarbeit mit dem Fistula Hospital ist dabei ein ganz wichtiger Faktor.“ Frau Lagarde war die erste IWF Direktorin, die das Fistula Hospital besucht hat.

Blen Kekebo – Hamlin-Hebamme

Mehr lesen

Die 26-jährige Blen ist die einzige Tochter ihrer Familie, aufgewachsen in Yirgallem. Da in der Hebammenschule nur Frauen aus ländlichen Gebieten ausgebildet werden, begann Blen 2011 mit ihrer Ausbildung zur Hamlin Hebamme. Nach ihrem Abschluss wurde sie 2015 ins Teticha Health Center geschickt und begann dort zu arbeiten.

„Ohne diese fundierte Ausbildung wäre ich nicht in der Lage, den Schwangeren so zu helfen, wie ich es jetzt tue. Dr. Catherine Hamlin ist mein Vorbild, sie hat mich für diesen Beruf begeistert.“

Während ihrer Ausbildung betreute Blen über 90 Geburten und in den 2 Jahren im Teticha Health Center hat sie schon über 360 Babies zur Welt gebracht. Sie und ihre Kollegin wurden beide von der regionalen Gesundheitsbehörde für ihre Arbeit ausgezeichnet.

„Ich liebe meinen Beruf und mit der kontinuierlichen Unterstützung, die ich von HFE bekomme, glaube ich, dass ich mein Bestes gebe, um Dr. Catherines Traum zu verwirklichen und Geburtsfisteln zu eliminieren. Danke meinen Lehrern, vielen Dank an meine Sponsoren und vielen Dank an die HFE-Mitarbeiter „, sagte Blen.

http://hamlinfistula.de/shop/geschenke/1-jahr-fuer-die-hebammenausbildung.html