13. November 2017 Jahreshauptversammlung

Mehr lesen

Unsere Jahreshauptversammlung wird dieses Jahr am 13. November 2017 ab 19 Uhr im Welthaus in Stuttgart, Charlottenplatz 17, stattfinden.
Frau Dr. Teltschik wird einen Vortrag halten über ihre Reise nach Äthiopien im Oktober 2017.

Aktuelle Termine immer unter: fistula.de/aktuelles_fistula.html

Jährliches Review-Meeting 2017

Mehr lesen

Wie jedes Jahr im Juli, am Ende des äthiopischen Kalenderjahres, trafen sich die Mitarbeiter des Hamlin Fistula Hospital zu seinem Präventionsprogramm, um die bisherigen Erfolge zu bewerten und die Zukunft zu planen. Letztes Jahr in Bahir Dar wurde beschlossen, in Zukunft auch die Leistung der drei Säulen: Behandlung, Prävention, Rehabilitation und Wiedereingliederung zu bewerten.
Dieses Jahr, vom 27. bis 28.7. fand die jährliche Besprechung in der wunderschönen Stadt Awassa statt, in der Nähe des Yirgalem-Zentrums im Süden.  Es nahmen 70 Mitarbeiter daran teil, darunter der CEO, der medizinische Direktor und andere Mitarbeiter des Managements, der Leiter der Außenzentren, einige Hebammen und Mentoren.

In seiner Eröffnungsrede bedankte sich Dr. Tesfaye, der CEO und betonte die deutlichen Verbesserungen. Er dankte vor allem den medizinischen Mitarbeitern, Dr. Fekade und alle Ärzte, die daran den größten Anteil hatten. Alle sollten sich bemühen, den Traum von Dr. Catherine und Reginald Hamlin fortzuführen.
Die Leiter der Außenzentren, der Hebammenschule, der Rehabilitation und des Managements legten ihren Jahresbericht vor und diskutierten Engpässe. Auch der kürzlich überarbeitete strategische Plan wurde besprochen. Die großen Herausforderungen des Vorjahres wie die Leistungslücke zwischen Zentren, Einschränkungen des Personalmanagements, unbefriedigende Zahlungsskalen und andere wurden identifiziert und Lücken für das kommende Jahr gelöst. Auch die Hamlin Hebammen berichteten über ihre Arbeit und Probleme.

Brigitte – Heftnummer (16/2017)

Mehr lesen

In der Brigitte ist momentan ein 5-seitiger Bericht über das Fistula Hospital. Die Journalistin Andrea Jeska war im Frühjahr 2017 in Addis Abeba im Fistula Hospital. Diese Recherche wurde durch ein Stipendium des European Journalism Centre und der Gates-Stiftung ermöglicht. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Frau Jeska, die Redaktion von Brigitte und die Gates-Stiftung.

Mehr Infos und Artikel Download unter:Presse Fistula.

Senden und Spenden: Neues Postkartenset eingetroffen

Mehr lesen

Gehören Sie zu den Leuten, die noch Postkarten schreiben? Gerade sind neue Postkarten eingetroffen, die Sie in unserem Online-Shop erwerben können.

http://hamlinfistula.de/shop/buch/postkartenset.html

Der 12. Abschluß im „Wahren Leben“

Mehr lesen

„Ja, heute ist euer Abschlusstag, ein Abschluss nicht der ersten Klasse, des Masters oder eines Doktortitel, sondern in einem wertvolleren Bereich als alle diese, sind Sie Absolventen des wirklichen Lebens“  sagte Frau Beletshachew, Rehabilitations- und Reintegrations Manager in Desto Mender bei der Verabschiedung nach dem Rehabilitationsprogramm.

Habtamnesh, Zemzem, Amete und Fatuma sind die vier Graduierten  der 12-Runden-Zeremonie des Hamlin-Rehabilitations- und Reintegrationsprogramms (RR), die am 18. Mai 2017 in Desta Mender stattfand. HFE* hat dieses Programm entwickelt um den psychosozialen Nachwirkungen der geburtshilflichen Fistel zu begegnen. Das ist sehr wichtig, vor allem für Frauen mit schwersten Verletzungen.

Nach der individuellen Bewertung durch unseren Sozialarbeiter haben diese vier Frauen mit komplizierten Operationen in den letzten 3 Monaten bei Desta Mender ein Rehabilitationsprogramm mitgemacht. Die Ausbildung umfasst Lebenskompetenz, Ertragsbildung Aktivitäten (IGA) und verschiedene Beratungen, die für eine bessere Zukunft helfen soll. Da die meisten Analphabeten sind werden die Lerneinheiten so eingestellt, dass sie mit dem Lernniveau der Auszubildenden einhergehen.

In ihrer Ansprache sagte Frau Beletshachew HFE „keiner von den Ausbildern, mich eingeschlossen, ist so stark wie ihr. Ihr habt den größten Kampf des Lebens gewonnen, ihr habt die Fistelverletzungen besiegt, habt mehrere  schmerzhafte Operationen hinter euch gebracht und jetzt verlasst ihr uns. Ihr seid jetzt gut ausgebildet um euch dem wahren Leben zu stellen. Geht und wendet alle Fähigkeiten an, die ihr hier erfolgreich gelernt habt und werdet Hamlin-Botschafterinnen in eurer Gemeinde. Wir sind immer an eurer Seite.“

„Noch vor zehn Jahren fühlte ich mich als ein nutzloser Mensch, der nach Urin roch und sich selbst schämte, aber jetzt ist, dank Hamlin, mein Leben wiederhergestellt. Ich schlafe trocken und mit den Fähigkeiten, die ich hier bei Desta Mender erhalten habe, bin ich bereit, ein neues Leben zu starten. Was mich am meisten überrascht hat, ich wurde nie gebeten, für all diese bedingungslose mütterliche Fürsorge zu bezahlen. Herzlichen Dank an euch alle, die mich bei der Wiederherstellung als Frau unterstützt haben. “ erklärte Amete, eine der Absolventinnen.

*Hamlin Fistula Äthiopien